Bai Kamara Jr. & The Voodoo Sniffers (B)

Der Name Bai Kamara Jr. Ist hier zulande in den Blues Kreisen relativ unbekannt. Durch die Covid-Pandemie war es ihm, wie vielen anderen Musikern, kaum möglich international aufzutreten. Bai Kamara Jr. Ist der Sohn des ehemaligen Botschafters von Sierra Leone in Brüssel. Er verbrachte seine Jugend in Großbritannien, lebt und wirkt allerdings seit bald drei Jahrzehnten in Belgiens Hauptstadt. Dort musiziert er bereits seit einiger Zeit und kombiniert erfolgreich Einflüsse seiner westafrikanischen Herkunft mit Jazz, Soul und Blues.

Für sein sechstes Album “Salone” hat sich Bai Kamara Jr. einige Änderungen im bisherigen Turnus vorgenommen. Zunächst wurden The Voodoo Sniffers gegründet, eine feste Band die sowohl live als auch im Studio das Fundament für Kamaras Musik stellt. Außerdem deutet der Titel der CD auf einen noch stärkeren Rückbezug auf die Wurzeln des Künstlers in Sierra Leone hin: “Salone” ist der Name des westafrikanischen Staates in der Kriosprache.
Bai Kamara Jr. Denkt und fühlt International und dies schlägt sich auch in seiner Musik nieder. Beinflusst von Blues, Soul, Swamp, Pop und Jazz kümmert er sich nicht um Genre-Grenzen und vermischt gekonnt verschiedenste Roots Ideen und Ansätze.
Der Multiinstrumentalist widmet sich auf seinem neuen Album seinem westafrikanischen Vermächtnis und klinkt sich ungefähr dort ein, wo schon Taj Mahal, Ry Cooder oder Eric Bibb die spannenden musikalischen Zusammenhänge zwischen den Kontinenten aufzeigen konnten.
Auf eindrückliche Art vermag Bai Kamara Jr. mit seiner Musik diesen gestandenen Künstlern auf Augenhöhe zu begegnen. Bei ihm trifft die rhythmische Leichtigkeit eines Habib Koité auf das hypnotische Element eines John Lee Hookers, auf die Melodik eines Ali Farka Touré und auf die Intensität eines Muddy Waters.

Bai Kamara Jr. & The Voodoo Sniffers sind das erste Mal in Deutschland zu sehen.
Wir freuen uns sie ihnen euch präsentieren zu können.

Bai Kamara Jr. – Gitarre/Gesang
Patrick Dorcean – Drums/Percussions
Eric Moens – Gitarre
Tom Beardslee – Gitarre
Desiré Somé - Bass
https://baikamara.com/bkj/index.php