Kulturring Schöppingen

Login:

Buntes Treiben auf zwei Bühnen

Auf der Bühne am Kirchplatz spielt am Samstagabend die Band „The Weekenders“ (Foto). Die zehnköpfige Kombo aus Vreden covert Hits der 70er- bis 90er-Jahre und ist im vergangenen Jahr schon bei der Apfelnacht in Schöppingen gut angekommen. Rund um die Bühne am Rathausplatz wird zeitgleich die „Altstadtparty“ gefeiert: DJs legen coole Musik auf, und das Alte Rathaus wird in buntes Licht getaucht.


Das Programm am Sonntag, Bühne am Kirchplatz: Jugendkapelle der Feuerwehr (11.30 Uhr), Kampfsportgruppe „Wing Tsun“ (14 Uhr), Modenschau (14.45 Uhr), Fischer-Percussion-Group (16 Uhr), Blaue Garde des NSKKV (16.30 Uhr), Verlosung der Gewinner der Öko-Card (17 Uhr), Dämmerschoppen der Feuerwehrkapelle (17.30 Uhr).

Bühne am Rathausplatz: Münsterländer Frühschoppen (11.30 Uhr), Fischer-Percussion-Group (14 Uhr), Kindertheater Don Kid´schote (14.30 und 16.15 Uhr) und Kampfsportgruppe „Wing Tsun“ (15.45 Uhr).

Weiteres

Größer als je zuvor

Schöppingen - Eine zweite Bühne, eine Handvoll Kunstprojekte und eine Grüne Meile, die sich über...

Bestell-Nr.: SW1408

Nicht mehr verfügbar!

€ 1,00
€ 1,00

Preise inkl. gesetzlicher
MwSt. + Versandkosten*

TAGS: 90 Minuten Fußballrausch Tommy Castro biggest winner in Blues Music Awards Ab in die Mitte - die Fünfte Genussreicher Jazz Buntes Treiben auf zwei Bühnen Kunst Kultur und Kirmes Wer ist der Special Guest Infiziert mit dem Castro-Blues Die Popolskis kommen erste News 19. Grolsch Blues Festival Schöppingen Erics energische Gitarre Rock Blues Folk - und mehr German Blues Award für Kulturring Jens Neutag meint Streik ist geil Nur Gewinner Rudelgucken in der Alten Druckerei Stars und Newcomer beim Bluesfestival Sind auf dem richtigen Weg Castro räumt ab Helden hinter den Kulissen Eine perfekte Symbiose Virtuos an der Gitarre - soulig in der Stimme Sexy Blues-Festival Vom Geheimtipp zum Top-Event Popolskis treffen auf Taranteln Jahrhundertprojekt am Ziel Michelle Malone ist Special Guest Entertainment und Spitzen-Musik Größer als je zuvor Den Blues im Blut