04.07.2006 - Daumen drücken für "Klinsmänner"

-wkr- Schöppingen. Heute ist es soweit: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet das Halbfinalspiel gegen die italienische Squadra Azzura. Klinsmanns Elf ist in Höchstform, wie der Bundestrainer auf der gestrigen Pressekonferenz bekannt gab. Einschränkungen gab es von Michael Ballack: Ohne die Unterstützung der Fans haben wir keine Chance, sagte der Kapitän vor der versammelten Weltpresse in Berlin. Auf Unterstützung der Fans aus Schöppingen kann die DFB-Auswahl auch beim sechsten WM-Spiel setzen. So beispielsweise beim Public Viewing in der Kulturhalle. Der Kulturring überträgt auch das Halbfinale auf Großbildleinwand, berichtet André Leugermann. Dabei erwartet der Verein beim heutigen Spiel wiederum eine Steigerung zu den vorherigen Partien. Mit jeder Runde, die Deutschland weiterkommt, steigt die Zuschauerzahl, hat Leugermann festgestellt. Sollte Deutschland tatsächlich ins Finale einziehen, plant der Kulturring sogar eine Übertragung mit anschließender WM-Party. Dies allerdings nicht, wie zunächst geplant, in der Halle Hüntemann, sondern Open Air am Hallenbad. Näheres werde rechtzeitig bekannt gegeben, so Leugermann. Das Public Viewing erfreut sich auch unter den Lokalhonoratioren großer Beliebtheit. Eventuell fahre ich heute sogar nach Dortmund und schaue mir das Spiel mit Vielen weiteren Fans auf Leinwand an, erzählt Bürgermeister Josef Niehoff. Seine Kinder hätten ihm geraten, dieses Flair einmal selbst zu erleben. Niehoffs Tipp fürs Spiel: Deutschland gewinnt 1:0 nach regulärer Spielzeit. Ein klarer Sieg der deutschen Elf steht auch für Hans Küper außer Frage. Die Italiener können zwar gut spielen, wir haben jedoch jugendlichen Elan und den Heimvorteil, begründet der Vorsitzende des Gemeindesportverbandes seinen 2:1-Tipp. Küper wird das Spiel heute Abend in der Kulturhalle verfolgen. Dann können wir uns alle gemeinsam freuen, sagt er. Dieser Aspekt macht den besonderen Charakter des Public Viewing für Walter Wigger aus. Wir schauen heute im Sportheim des SV Eggerode, berichtete der Vorsitzende des Sportvereins. Dort feierten Jung und Alt stets zusammen, und die Stimmung sei bisher immer bestens gewesen, so Wigger. Das wird sich morgen hoffentlich fortsetzen, hofft der SVE-Vorsitzende. Sein Tipp für heute Abend: 3:1. Der Großteil der deutschen Fußball-Begeisterten schaut sich das Spiel heute auf dem heimischen Fernseher an. So auch Clemens Voß, ASC-Mitglied und ehemaliger Vorsitzender. Wir haben ein paar Bekannte eingeladen. Mit denen wollen wir Daumen drücken für das deutsche Team. Wir können das schaffen, so Voß. Wenn es nach ihm ginge, sogar wieder mit einem Elfmeterschießen. Trotz unterschiedlicher Tipps geben alle Befragten auf die Frage nach dem Favoriten für den Titel eine klare Antwort: Deutschland. Da muss sich auch kein Michael Ballack mehr Sorgen um mangelnde Unterstützung machen...

04.07.2006 - Daumen drücken für "Klinsmänner"