12.07.2002 - 11. Schöppinger Bluesfestival am 13. Juli 2002

11. Schöppinger Bluesfestival am 13. Juli 2002 mit:

The Robert Cray Band

B.B. & The Blues Shacks

Honeyboy Edwards feat. special guests

Liz Mandville-Greeson and Band


Das 11. internationale Bluesfestival Schöppingen

Bald ist es soweit, das Schöppinger Bluesfestival geht mittlerweile zum 11. Male über die Bühne. Unvergessen ist der legendäre Auftritt von "Canned Head" im vergangenen Jahr, die ihren Auftritt dem drei Tage zuvor verstorbenen John Lee Hooker widmeten. Auch in diesem Jahr wartet das Festival am Samstag, den 13. Juli 2002 ab 18.00 Uhr am Vechtebad im münsterländischen Schöppingen mit einer sensationellen Besetzung auf.


Veranstalter "Kulturring Schöppingen e.V." konnte als Top-Act "The Robert Cray Band (USA)" engagieren. Der Gitarrenvirtuose Robert Cray mischt auf der Basis traditionellen Blues´ Memphis Soul, R & B und modernem Rock. Einen Blues mit allen Ingredienzen moderner Pop- und Rockmusik und wurde bereits mit 5 Grammies und mehreren Handy Awards für sein Werk ausgezeichnet. Sein bekanntester Hit ist sicherlich "Don´t Be Afraid Of The Dark", den wohl jeder kennt. Auch sein neuestes Album "Shoulda Been Home" brachte ihm eine weitere Grammy-Nominierung ein. Es wurde produziert von Starproduzent Steve Jordan (produziert u.a. Keith Richards, Neville Brothers). In Amerika ist Robert Cray eine feste Größe. Nun kommt er exklusiv für 5 Shows nach Deutschland.


Ein zweiter Top-Act des 11. internationalen Bluesfestival ist "Honeyboy Edwards (USA)". Der wohl letzte noch lebende Vertreter des Delta-Blues. Mit 86 Jahren sogar noch 4 Jahre älter als der Große John Lee Hooker. Er ist der letzte, der noch mit dem Superstar des Blues, der großen Legende Robert Johnson gespielt hat. Hier wird Mississippi Delta-Blues der alten Schule celebriert. Begleitet wird Edwards von einem very special guest. Auch Honeyboy Edward´s gibt nur einige wenige Shows in Deutschland.


Mit Liz Mandville Greeson und ihrer Band aus Chicago haben die Veranstalter ein weiteres Schnäppchen gemacht. Die Liz Mandville Greeson Band zählt im Moment zu den besten Blues Acts, die Chicago zu bieten hat. Ihre Power, Präsens und die schiere Intensität ihrer Stimme bringen ihre Songs dermaßen auf den Punkt, dass Stillsitzen unmöglich ist. Wie ein rhythmisches Erdbeben pumpt ihre Band darunter den Rhythm and Blues: straight, schörkellos und effektiv. Stimme Soul, und ihre geballte Ladung Sinnlichkeit garantieren, dass Liz Mandville Greesons Messsage ankommt. Sie singt den Blues und heilt damit die Massen.


Als vierte Band treten beim Festival alte Bekannte auf. Beim 9. Blues Festival waren sie schon einmal auf der Bühne und räumten kräftig ab. Es handelt sich um B.B. and the Blues Shacks. Deutschlands wohl Beste und Angesagteste Blues Band. Perfekt inszenierter Blues der 50-er Jahre gewürzt mit Swing und Jive. Live immer wieder ein Erlebnis.


Das Festival wird in diesem Jahr pünktlich um 18.30 Uhr beginnen. Die Besucherkapazität ist auf 1500 Zuschauer begrenzt, daher ist es ratsam die Tickets im Vorverkauf zu besorgen. Tickets gibt es beim WN-Ticketshop, im Internet sowie an allen Filialen der WN und überregional bei einigen Vorverkaufsstellen. Eine telefonische Tickethotline ist unter der Tel.-Nr.: 0251-690593 eingerichtet.
Der Kartenvorverkauf beginnt am 21.05.2002.

12.07.2002 - 11. Schöppinger Bluesfestival am 13. Juli 2002