Kulturring Schöppingen

Delgres (F/Guadeloupe)

Das Grolsch Blues Festival ist bekannt für Überraschungen einige dieser kamen aus dem französisch Kulturkreis einige aus Afrika und Australien.

Man muss niemanden erklären das die Wurzeln der Blues Musik irgendwo in Afrika liegen und das sie mit den Sklaven auch über die Karibik den Weg in den Süden der USA fand.

Bassekou Kouyate & Ngani Ba aus Mali sorgten 2015 nicht nur für tolle Begeisterung, sie sind ein Beispiel für diesen Link von Afrika in die USA.

Wem diese Roots Musik gefallen hat, der wird ganz bestimmt auch Gefallen an Delgres aus Paris finden. Drei Musiker die sich mit Haut und Haaren dieser Musik verschrieben haben.

Delgres verbinden Beispiellos den Delta-Blues mit der Karibik und Afrika. Wenn man sie hört, dann kann man sich sehr gut vorstellen wie es damals klang wenn Musiker „Roots“ Musik spielten.

Es weht ein Hauch aus der Karibik herüber man spürt die Wurzeln dieser Musik die viel von Sklaverei handelt, man hört Delta-Blues von den Baumwollfeldern und alles zusammen ergibt Roots Musik wie man sie besser nicht spielen kann.

Pascal Danae spielt Gitarre und Dobro singt dabei mit einer unglaublich intensiven Stimme, am Schlagzeug Baptiste Brondy und Rafgee sorgt für den nötigen Wind (nicht nur aus der Karibik) denn er bläst die ganz große Tuba, das Sousaphone.

Degres werden wieder einmal für eine Überraschung der ganz besonderen Art sorgen.

Bestell-Nr.: SW1704

Nicht mehr verfügbar!

€ 1,00
€ 1,00

Preise inkl. gesetzlicher
MwSt. + Versandkosten*

TAGS: Ruthie Foster USA AJ Ghent Band USA Grace Love USA Future Thieves USA Doyle Bramhall II USA Delgres F Guadeloupe Indigenous USA The Grand East NL Walter Wolfman Washington the Roadmasters USA Chubby Buddy CH My Baby NL NZL Eric Gales USA