Kulturring Schöppingen

Login:

Jazz im Alten Rathaus - KLARO!

 

 

KLARO! - KAROLINA STRASSMAYER & DRORI MONDLAK

 

Mittwoch, 7. November 2012
Schöppingen, Altes Rathaus


Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr


Eintrittspreise:
Vorverkauf: 18,00 EUR
Abendkasse: 20,00 EUR
Telefonischer Kartenservice 0 25 55 - 80 37
(Limitiertes Kontingent von 80 Plätzen!)

 

KLARO! Website: www.klaromusic.com
Karolina: www.karolinastrassmayer.com
Drori: www.drorimondlak.com

 


WILDE FANTASIE UND FEURIGE IMAGINATION

“Die Musik von KLARO! schlägt gekonnt eine Brücke zwischen der Kulturgeschichte Europas und der jazzmusikalischen Tradition Amerikas: mit der Lyrik der europäischen Klassik und Folklore, die sich wie selbstverständlich mit der rhythmischen Präsenz des amerikanischen Jazz mischen.” (Martin Laurentius, Jazzthing)

“Es ist gerade das zielsichere musikalische Gespür für das schlicht und ergreifend Richtige zur richtigen Zeit. Hier trifft routinierte Professionalität auf genüsslich ausgelebte Leidenschaft.” (Ingo Baron, drums & percussion)

KLARO! begann in Karolina Strassmayers Kindheit als Wortspiel mit ihrem Spitznamen Karo. “‘Klaro - Karo!’ war immer ein Wort der Ermutigung, ein sanfter Schubs, mich in die Welt hinauszutrauen”, sagt Strassmayer, “deshalb war es nur natürlich meine Band so zu nennen — KLARO!”

Schon der Titel des dritten Albums, “Joining Forces”, deutet es an: Nicht mehr nur alleine steht die in New York und Köln lebende, österreichische Altsaxophonistin Karolina Strassmayer ihrem Quartett vor, sondern teilt sich die Leitung mit ihrem Drummer und langjährigen musikalischen Weggefährten Drori Mondlak.

Der musikalische Bogen spannt sich von kraftvoll, spritzigen Grooves zu poetischen Balladen und explosivem Swing. Egal in welchem Genre, ihre Musik ist stets voller Passion, Neugier und Lebenslust.

KLARO! gastiert regelmäßig auf den europäischen und amerikanischen Jazzbühnen, wie z. B. The Kennedy Center, Jazz@Lincoln Center, Dizzy's Club Coca-Cola, Birdland, Salzburger Jazzherbst, Jazzfest Vienna, Grazer Jazzsommer, Düsseldorf Jazzrally, Bingen swingt, Hildener Jazztage, WDR Jazznight, Europhonics Festival Domicil Dortmund, Jazzforum Arts NYC, Outreach Festival Tyrol, Enschede Jazzfestival, Jazz Arts West Palm Beach, Burg Jazzfest, Blues ‘n Jazz Rallye Luxembourg, Jazz Maastricht, Jazzclub Unterfahrt München, Jazzland Wien, Graz Meeting, The Jazz Cruise u. v. a.


Strassmayer und Mondlak über ihre Musik:

“We believe in the strength of our music to communicate the essential—from the heart and soul. We always strive to deepen our connection with our audiences and the present moment. This brings a strong sense of purpose and great joy.”



KAROLINA STRASSMAYER - Altsaxophon

Seit 2004 sitzt die Österreicherin Karolina Strassmayer im Saxophonsatz der weltweit geachteten WDR Big Band. In ihrer Freizeit kraxelt sie in den Bergen herum, tourt eifrig mit ihrem Quartett KLARO! oder macht die Jazz-Szene ihrer zweiten Wahlheimat New York unsicher.

Da lacht das Künstlerherz. Einerseits hat die Saxofonistin einen unbefristeten Vertrag mit der WDR Big Band. Andererseits bleibt ihr genug Zeit für die kreative Entfaltung. Wenn sie mit ihrem Quartett KLARO! auf der Bühne steht, dann begreift jeder im Publikum, warum sich Karolina den gefragten Posten im Kölner Spitzen-Orchester erspielte, warum die Leser des amerikanischen Magazins Downbeat sie bei einer Umfrage in die Top Five der Altsaxophonisten wählten und warum die amerikanische Jazzpresse sie als “one of the most interesting alto saxophonists under forty” (Doug Ramsey) bezeichnet.

Nach ihrem Studium an der Musikhochschule Graz hat sie sich ein beachtliches Renommee in New York erarbeitet, unter anderem mit dem legendären Schlagzeuger Chico Hamilton, dem Diva Jazz Orchestra, Five Play, dem Duke Ellington Orchestra oder Nancy Wilson. Sie spielte auf fünf Grammy-nominierten CDs und trat als Gastsolistin des New York Pops Orchestra in der Carnegie Hall auf. Mit der WDR Big Band hat sie mit Joe Lovano, Joe Zawinul, John Scofield, Maceo Parker, Take 6, James Moody u.v.a.gespielt.

Wenn sie nicht gerade musikalische Gipfel erklimmt, geht Karolina Strassmayer leidenschaftlich gern Bergsteigen und Klettern. “Da fällt alles von mir ab. Wenn man in der Steilwand hängt, ist es wie in der Musik. Alles andere ist irrelevant, nur der Moment zählt. Genau das gibt mir Kraft und Lebensfreude.”

In ihrem wohlstrukturierten Spiel, das sich manchmal unerwartete kleine Wendungen erlaubt, liegt eine gesunde Schärfe, die sich am Ende einer Linie oft in einem schönen, runden, weichen, gefühlvoll ausschwingenden Ton auflöst. (Auszug aus einem Porträt von Ssirus Pakzad für SONIC)

“Strassmayer soliert mit allen Mitteln der Kunst, getrieben von einer feurigen Imagination. Ungebremst schraubt sie sich hoch, schwingt sich ohne Netz und doppelten Boden ins Ungewisse, wo sie dann doch elegant landet. Wenn ihr die Pferde durchgehen, entstehen oft die stärksten Momente: wilde Fantasien statt eintrainierter Phrasen. Die Försterstochter aus der Steiermark hat es bereits in jungen Jahren geschafft, das Kultivierte und das Ungezähmte in einem Strom zu verbinden.” (Mauretta Heinzelmann, NDR Jazzredaktion)



DRORI MONDLAK — Schlagzeug

„Egal wie komplex und vertrackt es agbeht: Swingen und grooven tut’s immer, dafür sorgt Drori!“ (STICKS Magazin)

Drori Mondlak ist einer der herausragenden Jazz-Schlagzeuger und Bandleader der internationalen Jazzszene. Sein wohldosiertes und delikat-groovendes Jazz-Drumming, seine spielerische Raffinesse und sein enormes musikalisches Feingefühl haben ihm zahlreiche Auftritte mit vielen kreativen Künstlern sowie eine positive Resonanz der Jazzpresse in den USA und Europa beschert.

Zusammen mit der Altsaxophonistin Karolina Strassmayer leitet Mondlak das Jazz-Quartett KLARO!

Seine überaus eklektische Arbeit in mehr als zwanzig Jahren in New York haben Mondlak mit Jazzgrößen wie Frank Foster, Joe Williams, Don Friedman, Chris Potter, Lew Tabackin, Ernestine Anderson u. v. a. zusammengeführt.

Mondlak ist auch in der europäischen Jazzszene angekommen. Er hat sich nicht nur als Co-Leader von KLARO!, sondern auch aus Sideman mit Musikern wie Lee Konitz, Barbara Dennerlein, Lynne Ariale, Stefan Bauer, Cary DeNigris, Tony Lakatos, Nicolas Simion, John Goldsby oder Paul Heller etabliert.

Als Bandleader hat er zahlreiche CDs aufgenommen, darunter “Point In Time” („eine faszinierend direkte Jazzplatte“, drums & percussion) und “Wake-Up Call” („ein Album mit viel Gefühl, das den Hörer sichtlich begeistert!“ jazzdrummerworld.com).

“Mondlak ist ein differenzierender sowie federnder Drummer mit starken Feeling für Melodien, der immer wieder beweist, mit welch gefühlvoller Musikalität und Sensibilität ein Schlagzeuger agieren kann.” (Klaus Mümpfer, Jazzpages)


MARKUS SCHIEFERDECKER

wurde in Nürnberg geboren. Mittlerweile lebt er in Köln und gehört unbestritten zur deutschen Jazzelite. Davon zeugt nicht nur der große Erfolg, den er mit seiner eigenen Band hat, sondern auch die zahlreichen Preise, die er bei den Europäischen Jazz-Wettbewerben in Bilbao, Leverkusen, Brüssel und Leipzig gewonnen hat. Außerdem ist er für seine Förderung fränkischer Künstler mit dem Kulturpreis ausgezeichnet worden.

Er hat mit Albert Mangelsdorff, Clark Terry, Lee Konitz, Jerry Bergonzi, Klaus Doldinger, Bob Malach, The Cologne Jazz Orchestra und The German All Stars zusammengearbeitet. Außerdem hat er etliche CDs veröffentlicht und ist festes Mitglied im Deutsch-Französischen Jazz-Ensemble, im Sunday Night Orchestra, in der Munich Big Band, im Summit Jazz Orchester und im Lutz Häfner Quartett.



RAINER BÖHM

studierte Jazz und Popularmusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim. Von 2007 bis 2009 absolvierte er ein Masterstudium am Queens College in New York City mit einem Stipendium des DAAD. In New York gründete er ein Trio mit Jeff Hirshfield und dem schottischen Bassisten Aidan O’Donnell, das 2009 das Album Red Line veröffentlichte. Er war mit Lutz Häfner, Dieter Ilg und dem Quintett von Jürgen Seefelder und Ingrid Jensen auf Tournee. In der Vergangenheit trat er auch mit Johannes Enders, Rolf Kühn, Albert Mangelsdorff und Randy Brecker auf.

Seit 2005 hat Böhm einen Lehrauftrag für die Fächer Jazzklavier und Ensembleleitung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mainz.

Bestell-Nr.: SW1508

Nicht mehr verfügbar!

€ 1,00
€ 1,00

Preise inkl. gesetzlicher
MwSt. + Versandkosten*

TAGS: Wie Tannen und Flüsse Kommissar Zufall hat mitgespielt Freiraum für Ideen Ein junger Virtuose an der Blues-Gitarre Mit mehreren Instrumenten auf der Bühne Besucher erlebten Kulturschock Die Rückkehr des Irish Folk 21. Auflage des Bluesfestivals am Wochenende in Schöppingen Kabarett-Genuss-Abend des Kulturrings mit Benjamin Eisenberg und Christian Hirdes Übermütig schnell und frech Wild und gefühlvoll Fußballfans jubeln in der Kulturhalle Kulturring zeigt Deutschland-Spiele 7 Kneipen - 7 Bands - 5. Apfelnacht in Schöppingen Lucky macht glücklich Jazz im Alten Rathaus - KLARO Von zart bis hart Kaleidoskop der Genres Lucky Peterson zeigt Bauch und Zähne Friedlich freundlich fröhlich Blues mit Blechbüchsen Kulturschock 2012 - Picknick mit Musik Fünfte Auflage der Apfelnacht überzeugt Kabarett Genuss-Abend am 13.04.2012 Überraschung vom anderen Ende der Welt